Anti-tysk, anti-boche, antigerman, antideutsch …

Weil ich vergangenes Wochenende zwei linksbewegten Schweden für ein Filmprojekt erklären musste was „antideutsch“ ist, ich kein Schwedisch kann und die beiden kein Deutsch verstanden, ich folgerichtig mit Abiturenglisch dahinstümpern musste, habe ich spontan ein kleines Projekt ins Leben gerufen:

Understanding antideutsch (antigerman) communism.
A collection of texts concerning antideutsch issues in foreign languages.

del.icio.us/antideutschproject

Feel free to contribute.

11 Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags lautet: http://besserezeiten.blogsport.de/2005/11/22/anti-tysk/trackback/

  1. Wäre es nicht einfacher unter dem Tag „Antigerman“ eben jene Texte zu sammeln?
    Verstehe garnicht wie ich jetzt contributen soll.

    http://del.icio.us/tag/antigerman

    Comment von Dystopian — 23. November 2005 @ 10:09

  2. das ist natürlich sinnvoll. tags werde ich noch hinzufügen, ist halt noch frisch. aber ich wollte sowas wie eine übersichtsstartseite basteln – vielleicht habe ich da aber auch was nicht kapiert? sachen wie adorno, postone, marx oder so sind halt schwerlich als antigerman zu bezeichnen, gehören aber dazu.

    Comment von besserezeiten — 23. November 2005 @ 18:13

  3. so ähnliche ideen habe ich schon öfters gehört. grovy das es endlich mal jemand realisiert…
    was man teilweise z.B. aus schweden mitkriegt z.B. über bands ist schon arg düster.

    Comment von kmosh — 23. November 2005 @ 19:30

  4. http://en.wikipedia.org/wiki/Anti-German_%28ideology%29

    This is still good, although rather basic.

    Comment von Doughnut Boy Andy — 23. November 2005 @ 19:34

  5. Hier nochmal der Hinweis auf Cut-up Germany , dem englischsprachigen Weblog von Classless

    Comment von Ivison — 23. November 2005 @ 19:59

  6. Das Problem, das ich meinte war, dass *ich* an deinem antigermanproject ja garnicht selbstständig mitarbeiten kann, weil es dein user ist.

    Viel sinnvoller wäre es doch, wenn Interessierte erstmal Anfangen würden möglichst viel ‚antigerman‘ content bei ihrem eigenen del.icio.us Account hinzuzufügen und man dann irgendwann guckt wie man das am besten aufbereiten kann.

    Comment von Dystopian — 24. November 2005 @ 08:37

  7. Hach, der Text von Joel Morton hätte ja nun wirklich nicht sein müssen… Peeeeeeeee*

    Comment von Partisan* — 24. November 2005 @ 17:41

  8. in der türkei hab ich mal versucht linken (und das waren nicht alle MLer) zu erklären was antideutsch ist. als ich bei „USA“ und „Israel“ ankam hab ich mich langsam entfernt, weils das hätte sehr ungesund werden können.

    Comment von nemesis — 25. November 2005 @ 12:21

  9. hallo,
    ich habe keine lust mich auf der antigerman-sammel-seite einzuloggen, vielleicht mag jemand den folgenden antideutschen text auf english dort verlinken:

    http://www.gwg-koeln.com/text_aufruf_englisch.pdf

    das ist ein aufruf zu einer 9. november kundgebung aus dem jahr 2003.

    Comment von philipp — 26. November 2005 @ 13:18

  10. Auch hier ein Link zu einem englischen Text:

    http://www.cafecritique.priv.at/interviewIN.html

    Comment von Vanstittart — 1. Dezember 2005 @ 18:29

  11. Please check my blog especially the latest post for a good new text to post there. GOOD PROJECT!!!

    asayake.blogspot.com

    Comment von sphinx — 12. Dezember 2005 @ 06:24

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich dieses Mal geschlossen.